Inhalt - Amtliche Bewertung

Amtliche Bewertung/Liegenschaftssteuer

Amtliche Bewertung

Beim amtlichen Wert handelt es sich um den Steuerwert eines Grundstückes. Der Wert dient als Grundlage für die Berechnung des steuerbaren Vermögens. Die Gemeinde verwendet den amtlichen Wert zusätzlich zur Berechnung der Liegenschaftssteuer. Bei selbstbewohntem Eigentum wird im Rahmen der amtlichen Bewertung der Eigenmietwert festgelegt, welcher als Einkommen erfasst wird.

Für jedes Grundstück besteht ein Grundstückprotokoll mit den Einzelheiten der Bewertung. Sie können bei uns eine Kopie des Protokolls anfordern. Die Kopien dürfen wir grundsätzlich nur an die Eigentümer senden. Ansonsten ist eine Vollmacht erforderlich.

Hier finden Sie weitere Angaben zur amtlichen Bewertung.


Wichtig: Wenn Sie an Ihrem Grundstück Neu-, An- oder Umbauten sowie Renovationen oder Umnutzungen erstellt bzw. vorgenommen haben, melden Sie uns dies bitte. Wir werden prüfen, ob eine Neufestsetzung des amtlichen Wertes erforderlich ist.

Nicht vergessen: Im Kanton Bern ist grundsätzlich jedes Gebäude bei der Gebäudeversicherung des Kantons Bern obligatorisch zu versichern. Anmelde- oder Schadenformulare können Sie ebenfalls bei uns kostenlos beziehen.

Liegenschaftssteuer

Die Liegenschaftssteuer wird jährlich erhoben und beträgt seit 2014 0,7 ‰ des amtlichen Wertes eines Grundstückes. Gemäss Art. 258 ff. des Steuergesetzes bezahlt diejenige Person die Liegenschaftssteuer für das ganze Jahr, welche am 31.12. im Grundbuch als EigentümerIn oder NutzniesserIn eingetragen ist. Der vertraglich geregelte Übergang von Nutzen und Schaden kann nicht berücksichtigt werden. Eine Aufteilung pro rata temporis der Liegenschaftssteuer durch die Gemeinde ist nicht möglich. Beträge unter CHF 10.00 werden nicht in Rechnung gestellt. 

Sie erhalten die Rechnung im Verlaufe des Monates Dezember. Falls der amtliche Wert nachträglich angepasst wird oder Sie ein Grundstück verkauft bzw. neu erworben haben, erhalten Sie automatisch eine korrigierte Abrechnung.